Buechertitel.de - Bücher Shop

tl_files/Nacht der Stachelschweine.jpg
Nacht der Stachelschweine

Felicitas Mayall
Verlag: Rowohlt
ISBN-10: 3499249898
ISBN-13: 978-3499249891
384 Seiten
5,00 Euro



Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:

tl_files/amazon.png
tl_files/bol.png
tl_files/weltbild.png


Rezension von Dietmar Stanka

Die Selbsthilfegruppe, die sich in einem alten Kloster mitten in der Toskana, ganz in der Nähe von Siena, einquartiert hat, wird von den Dorfbewohnern und drei Französinnen, die ebenfalls in den Kloster wohnen, argwöhnisch beobachtet. Doch dabei suchen diese acht Menschen aus München nur Ruhe, Besinnung und wollen sich selbst erfahren. Allerdings währt die Ruhe nicht lange, als in einem Waldstück ganz in der Nähe ein weibliches Mitglied der Gruppe entdeckt wird. Tot, erschlagen wie es scheint und die italienische Polizei hat sehr schnell einen Fahndungserfolg. Ein junger Mann, nicht ganz richtig im Kopf, wie man so sagt und deshalb auch nicht vernehmungsfähig im herkömmlichen Sinne. Aber man hat seine Spuren auf der Leiche gefunden und deswegen wird er es schon gewesen sein. Doch der italienische Commissario und seine deutsche Kollegin, die aus München herbei geordert wurde, um der Aufklärung zu dienen, sind sich sicher, dass es sich bei dem jungen Mann nicht um den Täter handeln kann. Sie ermitteln innerhalb der Gruppe und verlieben sich ineinander. Und da passiert der nächste Mord - wieder einer aus der Gruppe und noch dazu der Unbeliebteste...

Felicitas Mayall bedient in ihrem Roman "Nacht der Stachelschweine" so ziemlich jedes Klischee. Allein erziehende Mutter zweier Kinder, Kommissarin aus München und abgestellt zur Mördersuche in die Toskana, verliebt sich in den Kollegen... Und, und, und...

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche