Buechertitel.de - Bücher Shop

Kühlfach 4




tl_files/Kuehlfach 4.jpg
Kühlfach 4

Jutta Profijt
Verlag: Dtv
ISBN-10: 3423211296
ISBN-13: 978-3423211291
253 Steiten
9,95 Euro



Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
tl_files/amazon.png
tl_files/bol.png
tl_files/weltbild.png


Rezension von Dietmar Stanka

Ein junger Kleinkrimineller wird ermordet. Seine Seele dagegen lebt weiter, losgelöst vom Körper, der im gerichtsmedizinischen Institut im Kühlfach 4 aufgebahrt liegt. Pascha, so der Name des Toten, oder besser gesagt, dessen Seele, nimmt Kontakt auf. Kontakt mit dem Mann, der ihn fachgerecht obduziert und leider feststellen muss, dass Pascha wohl aufgrund seines immensen Alkoholgenusses über dieses provisorische Geländer gestürzt ist. Dr. Martin Gänsewein traut seinen Ohren oder vielleicht auch Gefühlen nicht, als Pascha, im bürgerlichen Leben Sascha Lerchenberg, ihm klarmacht, dass er nun auf Mördersuche zu gehen hat, weil die Polizei aufgrund der Ergebnisse der Gerichtsmedizin die Ermittlungen eingestellt hat. Martin, ein eher ruhiger und zurückhaltender Typ Mann, bekleidet mit Dufflecoat und Fahrer einer Ente, will die Situation erst nicht wahrhaben, fügt sich dieser dann erst widerwillig und entwickelt sich dann zu einem meisterlich agierenden Detektiv.

Eine herrliche und amüsante Geschichte erzählt die Seele des Verstorbenen in einer wunderbar schnoddrigen Sprache. Jutta Profijt ist mit diesem Krimi ein Werk gelungen, das seinesgleichen sucht und daher wirklich unvergleichbar ist. Spannung, Witz und Ironie wechseln sich permanent ab und so ist das Buch der ideale Begleiter für einen vergnüglichen Tag am Strand.

 

Lesung von Jutta Profijt auf youtube

 

 

Rezension von Edelgard Kleefisch

Nachdem Buechertitel.de-Rezensent Dietmar Stanka dieses Buch so amüsant fand, konnte ich nicht umhin dieses Buch ebenfalls zu lesen. Und er hatte recht.

Sascha Lerchenberg, genannt Pascha wird von einer Brücke gestoßen und kommt dabei ums Leben. Seltsam, er hat bereits vieles über Nahtoderlebnisse gehört, doch bei ihm ist alles anders. Das Wandeln zwischen den Welten dauert seiner Einschätzung nach viel zu lange und als dann auch noch seine Leiche abtransportiert wird, macht er  sich schon Sorgen und eilig auf den Weg ihm zu folgen. Denn wer ist schon gerne von seinem Körper getrennt.

Im Gerichtsmedizinischen Institut wird seine Leiche im Kühlfach 4 aufbewahrt. Als Dr. Martin Gänsewein seine Leiche obduziert, versucht Pascha Kontakt mit ihm aufzunehmen. Und es klappt. Der Mediziner ist mehr als verwirrt, verspricht Pascha aber, der ihn über die merkwürdigen Umstände seines Todes aufgeklärt hat, bei der Suche nach seinem Mörder zu helfen.

Die lockere und leichte Schreibweise der Autorin ist einfach erfrischend. Dr. Martin Gänsewein, der Gerichtsmediziner, der so gar nichts mit Quincy gemeinsam hat, wird plötzlich mit der Seele eines Verstorbenen konfrontiert. Er versucht dies natürlich vor seinen Kollegen zu verheimlichen. Doch diese bemerken schon an ihm eine sonderbare Veränderung.

Aber auch Sascha Lerchenberg hat es als unsichtbares Etwas nicht einfach. Er braucht keinen Schlaf, kann keine Geräte einschalten und sich auch bis auf eine kleine Möglichkeit auch sonst nicht bemerkbar machen. Das dieses Ermittlerduo in Schwierigkeiten gerät ist fast vorhersehbar. Jutta Profijt schafft es mit den humorvollen Dialogen und einfallsreichem Plot ihre Leser wunderbar zu unterhalten.

Fazit: Originelle Lektüre die begeistert.







Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche