Buechertitel.de - Bücher Shop

Die Zahl

tl_files/Die Zahl.jpg

Die Zahl

Daniela Larcher
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3596182417
ISBN-13: 978-3596182411
432 Seiten
8,95 Euro


Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
amazon.de
bol.de

weltbild.de


Rezension von Edelgard Kleefisch

Kurz vor Weihnachten wird in dem kleinen österreichischen Dorf  Landau eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Jemand hat den Toten kopfüber an ein Baugerüst hinter der Kirche aufgehängt und auf der Stirn die Zahl 12 eingeritzt. Inspektor Morell muss den Mord schnellstmöglich aufklären, denn auch der Bürgermeister macht Druck auf ihn, der um das Ansehen des Örtchens bangt. Otto Morell, der sich von Wien in die Provinz versetzten ließ, um keine Gewaltverbrechen mehr bearbeiten zu müssen, steht vor einem Problem. Landau ist eingeschneit und nur noch mit dem Helikopter zu erreichen.  Zum Glück hat es die Gerichtsmedizinerin Nina Capelli noch rechtzeitig geschafft nach Landau zu gelangen. Auch Leander Lorentz, ein Freund des Ermordeten, bietet sich an, bei der Aufklärung zu helfen. Der Mörder schlägt derweil erneut zu und wieder hinterlässt er seine persönliche Unterschrift – die Zahl 12.

„Die Zahl“ wird hoffentlich nicht Daniela Larchers einziger Kriminalroman bleiben. Das Debüt finde ich sehr gelungen, auch wenn es nicht viele Spannungsmomente gibt, ist es doch sehr kurzweilig. Nach wenigen Seiten ist man mit den Protagonisten vertraut, die mehr als Handlungsträger sind. Die Charaktere reichen von liebenswürdig bis schwer durchschaubar.  Die Motive für die grausamen Morde bleiben dem Leser bis zum Schluss vorenthalten, wie es bei einem guten Krimi Voraussetzung sein sollte. Der Stil ist sehr spritzig und einfallsreich. Die  Improvisationskriminalistik der Autorin ist schon hin und wieder etwas makaber. Beispielsweise wenn eine Leiche im Bäckerwagen transportiert wird.

Fazit: 432 Seiten die man bedenkenlos genießen kann.

 

Über die Autorin:

Daniela Larcher wurde 1977 in Bregenz geboren. Sie studierte Prozess- und Projektmanagement und Archäologie. Anschließend war sie in der Werbebranche tätig. 2006 zog sie für ein Jahr nach New York und ist seit Juli 2007 wieder zurück in Wien, wo sie derzeit im Eventmanagement arbeitet.

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche