Buechertitel.de - Bücher Shop

 

 tl_files/Das Suendentuch.jpg

 

Das Sündentuch
Isabell Pfeiffer
Verlag: rororo
ISBN-10: 3499255022
ISBN-13: 978-3499255021
560 Seiten
9,99 Euro*

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:

tl_files/amazon.png

* Preis zum Zeitpunkt der Rezension

oder hier bestellen:

tl_files/weltbild.png

tl_files/bol.png

 

 

Rezension von Edelgard Kleefisch

Die Ehe von Christine Köpperlin ist ziemlich unglücklich, denn ihr Mann Frick, ein reicher Tuchhändler, macht ihr häufig Vorwürfe, dass die Ehe immer noch kinderlos ist. Frick beschließt seinen unehelichen Sohn Ludwig in sein Heim zu holen. Christine ist zwar nicht darüber erfreut, doch sie kümmert sich sehr einfühlsam um den Jungen. Ludwigs größter Wunsch wäre es, eine Flöte zu besitzen, doch für ein Musikinstrument würde sein Vater niemals Geld ausgeben. Christine überlegt, wie sie den Herzenswunsch des Jungens erfüllen könnte und dabei fällt ihr ein Geschenk ihres Mannes ein, ein gelbes Seidentuch. Heimlich geht sie zu einem jüdischen Pfandleiher und tauscht dort das Tuch ein. Die Begegnung mit dem Pfandleiher weckt in ihr unerfüllte Gefühle nach Liebe und Geborgenheit. Die heimlichen Treffen mit David beflügeln sie. Als ihr Mann eines Tages nach dem Tuch fragt, gelingt es Christine nicht, das Verschwinden zu vertuschen. Zu allem Unglück verschwindet auch noch Ludwig spurlos...

Die Autorin hat sich als Rahmen des Romans die Judenverfolgung in den Reichsstädten des Bodenseeraums um 1429/30 gewählt. Ihre Protagonisten wirken sehr authentisch, größtenteils handelt es sich bei ihnen jedoch um fiktive Figuren. Isabell Pfeiffer erzählt die Geschichte mit viel Gefühl und Gespür für diese Zeit. Ein Buch ohne Längen, das sich flott lesen lässt und genau die richtige Lektüre für gemütliche Winterabende ist.

 

 

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche