Buechertitel.de - Bücher Shop

Pergamentum



tl_files/Pergamentum.jpg
Pergamentum

Heike Koschyk
Verlag: Rütten & Loening;
ISBN-10: 3352007721
ISBN-13: 978-3352007729
426 Seiten
19,95 Euro


Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:

tl_files/amazon.png
tl_files/bol.png
tl_files/weltbild.png



Rezension von Edelgard Kleefisch


Ein alter Mönch klopft an die Pforte des Klosters Eibingen. Sein Aussehen ist Furcht erregend. Trotzdem wird ihm Einlass gewährt, denn es handelt sich um Bruder Adalbert, der früher häufig bei Hildegard zu Bingen zu Gast war. Die Nonnen sind entsetzt, denn sie glaubten zuerst, es sei der Antichrist, der Unheil bringen würde. Am nächsten Morgen findet die Nonne Margarethe Bruder Adalbert tot im Skriptorium. In seiner Hand findet sie ein Stück Papier, das sie an sich nimmt und in der Krypta versteckt.

Elysa von Bergheim wird beauftragt, den Mord aufzuklären. Hierzu hat sie nur 4 Tage Zeit. Denn solange kann sie als Novizin im Kloster verbleiben, bevor sie dem Orden endgültig beitreten muss.

Die junge Nonne Margarethe vertraut Elysa an, dass sie der Hand des Toten den geheimnisvollen Papierfetzen entnommen hat. Dass sie dieses Geheimnis in Gefahr bringen wird, ahnen sie nicht.

Heike Koschyk musste sich wegen einer Auftragsarbeit intensiv mit dem Leben von Hildegard von Bingen beschäftigen. Pergamentum ist nach Sachbüchern und zwei Krimis, der erste historische Roman der Autorin. Das Buch hält viel Spannung bereit, die klösterliche Atmosphäre bietet hierzu genügend Spielraum. Bei Hildegard von Bingen denkt man zunächst an ihre Heilkunst, dass ihre Figur in einem historischen Kriminalroman Platz hätte, habe ich mir eigentlich nicht vorstellen können. Doch der Autorin ist es sehr gut gelungen, historische Fakten und schriftstellerische Fantasie zu vereinen. Ein kleines Manko habe ich jedoch anzubringen - ein Glossar hätte mir persönlich an mancher Stelle das Nachschlagen in Lexika überflüssig gemacht. Lateinische Wörter und Wörter aus der Lingua Ignota (einer Geheimsprache) dürften nicht vielen Lesern geläufig sein.

Fazit: Historische Unterhaltung auf hohem Niveau.

Trailer zum Buch






Über die Autorin:
Heike Koschyk wurde 1967 in New York geboren. Bevor sie sich ganz ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin widmete, leitete sie erfolgreich eine Textilagentur und arbeitete als Heilpraktikerin in ihrer eigenen Praxis.

2008 wurde Heike Koschyk mit dem Agatha-Christie-Krimipreis ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Heike Koschyk hat einen Beitrag zu diesem Buch auf Buechertitel.de veröffentlicht.
Die Faszination Hildegard von Bingen oder wie aus einer Biografie ein Nonnenkrimi entstand


Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche