Buechertitel.de - Bücher Shop

Die Stadt der Heiligen


tl_files/Die Stadt der Heiligen.jpg
Die Stadt der Heiligen

Petra Schier
Verlag: Rowohlt Tb
ISBN-10: 349924862X
ISBN-13: 978-3499248627
349 Seiten
8,95 Euro


Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
amazon.de
bol.de

weltbild.de




Rezension von Edelgard Kleefisch


Verdacht auf Handel mit gefälschten Reliquien
Der Geselle des Reliquienhändlers Reinhold Markwardt wird erschlagen im Dom aufgefunden. Da bei ihm eine gefälschte Reliquie gefunden wird, gerät sein Meister in den Verdacht einen Handel mit Fälschungen zu betreiben. Seine Frau Marysa hat derweil andere Sorgen. Sie erfährt durch den Ablasskrämer Christopherus, dass ihr Bruder Aldo ums Leben gekommen ist. Christophorus versprach dem Sterbenden, dass er sich um seine Schwester kümmern würde. Als Marysas Mann wegen des Verdachts in die Acht kommt, steht ihr Bruder Christopherus bei. Aber es kommt noch schlimmer, sie wird wegen Ketzerei angeklagt und soll auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Für den Ablasskrämer wird es immer schwerer sein Versprechen einzulösen.
 
Heiltumsweisung im Jahre 1412
Dass Petra Schier sich im historischen Genre wohl fühlt, hat sie bereits bei ihren Vorgängerbüchern bewiesen. Die Stadt der Heiligen entführt den Leser diesmal in das  Jahr 1412. Aachen bereitet sich auf die Heiltumsweisung vor. Viele Pilger erhoffen sich bei der Zeremonie den Erlass ihrer Sünden. Marysa, die unglückliche Ehefrau des Reliquienhändlers befindet sich in Haft und wartet auf ihre Verurteilung. Sie hat einige Probleme und der Ordensbruder Christopherus will ihr in dieser schwierigen Zeit beistehen. Aber so richtig kann will sie sich dem Ablasskrämer nicht vertrauen. Warum sie misstrauisch ist, kann sie selbst nicht erklären.
Der Leser wird von dieser Unsicherheit hin und her gerissen, denn den Ablasskrämer scheint wirklich ein Geheimnis zu umgeben. Petra Schier versteht es dieses Geheimnis auch lange vor zu enthalten. Der Plot des Buches ist gut strukturiert und bietet dem Leser ein spannendes und lebendiges Bild. Diese Lektüre begeistert einfach, sie ist ganz ohne Längen, mit überzeugender Charaktere und viel Freiraum für Phantasie. Ein gelungener Roman, der auch aufgrund von guter Recherche überzeugt.
 
Kurze Anmerkung: Auch heute findet die Heiltumsweisung noch im 7jährigen Rhythmus in Aachen statt.
 
Über die Autorin:
Petra Schier ist 1978 geboren. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen und arbeitet seit 2003 als freie Lektorin und Autorin. Mit ihrem Mann lebt sie in einer kleinen Gemeinde in der Eifel.







Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche